051 - Interview: Beten macht glücklich. Aber warum?

Hallo zusammen,


ich habe 12 Antworten von Menschen gesammelt, die behaupten, dass Beten sie glücklich macht. Ihre Antworten haben mich sehr inspiriert und ich möchte sie gerne mit Dir teilen. Lets Go!


 

Hey du, macht dich beten glücklich?



ERHÖRUNG

Wenn’s erhört wird und es mir dann besser geht ja 😂

David, 15 - Schüler



 


MIT IHM ZU REDEN MACHT SPASS

Kommt drauf an für was ich bete, aber meistens macht es mich auf jeden Fall glücklich, da ich ihm alles sagen kann und es mir auch Spaß macht mit ihm zu reden. Wenn es mich nicht glücklich macht, dann bete ich für Sachen die nicht ganz so super gelaufen sind beziehungsweise nicht so super sind, aber danach fühle ich mich immer besser und erleichterter als vorher.

Charly, 21 - Studentin



 


DIE NÄHE GOTTES

Hm, gute Frage. Also glücklich macht mich eigentlich eher die Nähe Gottes, und ihm dienen zu können. Aber Gebet spielt natürlich darin eine große Rolle.

Phillip, 30 - Student



 


LEBENSNOTWENDIGER LEBENSSINN

Manchmal 😄 für mich ist es eher lebensnotwendig, das Natürlichste der Welt. Wie atmen. und mein Lebenssinn: die Gemeinschaft mit dem Dreieinigen. Ohne den Geist bin ich aufgeschmissen. ich übe es mit ihm ein, beständig zu kooperieren und im Geist zu wandeln. Seine Nähe und Stimme sind mein ein und alles. Je mehr ich Gott kennenlerne, desto abhängiger werde ich von ihm. Ja und Gebet ist nun mal die Art und Weise wie wir kommunizieren 😉

Charlotte, 29 - Gebetshausmissionarin



 


INTENSIV UND EMOTIONAL

Wenn es so intensive Gebete sind. (Gebete, die länger als 5 Minuten gehen und mit richtig Emotionen und so)

Michael, 16 - Azubi



 


INTIME BEZIEHUNG

Viele Wissenschaftler und Forscher sind sich einig, dass ein Geheimnis des Glückes mit intimen Beziehungen zusammenhängt. Wer also verlässliche, sichere Beziehungen in seinem Leben hat, empfindet ein größeres Gefühl von Glück. Nun ist Jesus laut der Bibel eine Person. Wer also die tiefen dieser Bindung und Beziehung zu Jesus erforscht hat, muss unweigerlich irgendwann sagen: "Ich bin glücklich." Kleiner Hinweis: Dies hat in erster Linie gar nichts mit Sexualität zu tun.

Jabin, 30 - Psychologischer Berater



 

VIELFALT

Beten findet bei mir in verschiedenster Form statt. Das macht mich glücklich.

- mal einfach losreden direkt ausm Herz

- mal einfach still sein

- mal einfach hören

- mal wild in Sprachen reden

- dann wieder loben und preisen

- befehlen und Einfluss nehmen

- lachen und weinen

- für andere ringen

Matthias, Pastor



 


FREUDE & GEBORGENHEIT

Ich kann sagen, dass mich zur Zeit beten glücklich macht. Also, dass ich danach fröhlich und voller Freude bin und es auch von außen sichtbar ist. In manchen Zeit drückt sich das ein bisschen anders aus. Wenn z.B die Umstände schwierig sind oder schlechte Gedanken mich begleiten. Da schenkt mir Gebet vielmehr Ruhe, Sicherheit, Verständnis und Mut und dadurch spüre ich eine andere Art von Freude/Geborgenheit/Glück (oder sie drückt sich anders aus) die aber vielleicht nicht von außen sichtbar ist.

Anna, 21 - Altenpflegerin



 


TRÄUME

Weil ich im Gebet meinen schönsten Träumen ein Stückchen näher komme und dadurch schon jetzt die Freude erfahren darf, die eintreffen wird, wenn sich die Gebete erfüllen.

Martin, 25 - Freiberuflicher Musiker



 


ERSCHAFFEN FÜR DEN KONTAKT MIT GOTT

Weil ich merke, dass ich da mit dem in Kontakt komme, für dessen Kontakt ich geschaffen bin, weil es meine Bestimmung ist. Es geschehen heilsame befreiende und erfüllende Prozesse ganzheitlich an mir, wenn ich mich auf Gott einlasse. Er wartet auf mich und freut sich, mir Teile von seiner Herrlichkeit, seiner Liebe, seiner Fürsorge… zu offenbaren und verändert mich dadurch, auch dass ich ihm ähnlicher werden kann. In dieser besonderen Beziehung von Mensch und Gott nimmt er sich auch meiner kleinsten Probleme an und ich kann mir sicher sein, dass die Dinge, die mir am Herzen liegen, Gott nicht egal sind, sondern ganz besonders wichtig. Im Gebet lerne ich vertrauen weil ich erfahre wer Gott ist.

Lenny, 18 - Schüler



 


RUHE

Wenn ich bete, beruhigt es mich sehr.

Helga, 78 - Rentnerin



 


LIEBE

Wenn man jemanden lieb hat, freut man sich, wenn man mit dieser Person Zeit verbringen kann.

Das kann ich beim Beten.

Philipp, 23 - Azubi



 

Vielen Dank an alle meine Freunde, die sich bereit erklärt haben, ihre Antwort hier zu teilen. Aber jetzt kommt die wichtigste Antwort von allen:


Lieber Leser dieses Blogs, warum macht DICH denn beten glücklich?*


*Und falls dich beten nicht glücklich macht, darfst du gerne folgende Frage für dich beantworten:

Wie müsste "beten" sein, damit es DICH glücklich macht?